google-site-verification: googlebae8ed697b2a6d9c.html

     

 

                                                         Die Steuerung

Die Anlage  wird im Zweileiter Digitalbetrieb aufgebaut. Sie ist in vier Abschnitte aufgeteilt. Die Züge werden

in diesen Abschnitten  über ein Fleischmann Twin-Center und über sieben  Booster gefahren. Die Weichen

und Magnetartikel werden  über ein selbstgebautes Gleisbildstellwerk analog geschaltet. Der 7 gleisige

Schattenbahnhof wird über eine Schattenbahnhofsteuerung automatisch geschaltet, damit ein

wechselnder Zugverkehr gewährleistet ist. Die Kehrschleife hinter dem Schattenbahnhof und die Drehscheibe

am Lokschuppen werden über ein Kehrschleifenmodul gesteuert.

    

                                                         Stromversorgung

Das Gleisbildstellpult übernimmt auch die komplette Stromversorgung der Anlage. Diese setzt sich aus zwei

52 Va Trafos für die Stromversorgung des Twin Centers und der Drehscheibe von Fleischmann .

 Drei Ringkerntrafos zwei mit 96 VA und einen mit 225VA für die Versorgung der Booster diese sein von KC Modellbahntechnik. 

Und drei 70 Va Ringkern Trafos für die Stromversorgung der Magnetartikel und der Beleuchtung der Häuser und Modelllampen.

Die Anlage selbst wurde mit vier Ringleitungen ausgestattet. Diese wurden dann aufgeteilt, eine für die Stromversorgung der

Schienen,zwei für die Beleuchtung der Häuser und zwei für die Magnetartikel.

Die Ringleitungen laufen alle am Gleisbildstellwerk zusammen. Dieses wird über einen Zentralen Schalter eingeschaltet der intern

vor der Zuleitung zur Steckdose mit  einer 10 Amperesicherung abgesichert ist. Die einzelnen Ringleitungen selbst sind dann

nochmal intern einzeln mit je  einer Sicherung von 2,5 Ampere vom Hauptschalter aus abgesichert. Das heißt das jeder einzelne

Stromversorgung die des Twin-Center, die der sieben Booster, die der Schienen, der Beleuchtung und der Magnetartikel nochmal

durch eine eigene Sicherung abgesichert ist.Dies hat den Vorteil ,das wenn ein Fehler in einem Stromkreis vor liegt das man ihn

wieder schnell beheben kann und nur den einzelnen Stromkreis auf den Fehler hin nachschauen muss.

 

Zum Gleisbildstellwerk soll noch ein Laptop zur Überwachung des Schattenbahnhofs und der Kehrschleife mit einer oder mehreren

Kameras hinzu kommen.

                                                                                Zur Fotogalerie

                                                                 

                                                               

                                                                                   zurück